Aufschreien gegen Sexismus


26.12.2013 1:21

Anonym


1. Ich habe (natur)blonde Haare, habe studiert und halte mich auch für klug und eloquent. Wenn mir jedoch mal ein klitzekleiner Fauxpas vor männlichen Freunden und Bekannten passiert, die selbst meist höhere Bildung genossen haben oder noch genießen, kommen sofort Aussagen wie: "Jaja, typisch Blondchen, etc."

2. Ich hatte neulich in der Arbeit eine Besprechung mit einer Kollegin und einem Kollegen, bei dem es um die exakte Gestaltung unserer Arbeit ging/gehen sollte. Meine Kollegin hatte die Arbeit bereits drei Monate lang gemacht und er und ich jeweils zwei Wochen. Da ich jedoch das Gespräch anberaumt hatte und weit mehr Stunden bisher gearbeitet hatte als er, sind sowohl meine Kollegin als auch ich viel vertrauter mit der Arbeit als er. Deshalb war ich sehr verwundert dass er sich selbst im Stillen, ohne unser Einverständnis, zum Gesprächsführer ernannte und fast die komplette Zeit während der Besprechung durchredete.
Da seine Begabung für konstruktive Gesprächsführung zudem jedoch beschränkt ist, kamen wir nicht zu konkreten Planungen, die ich mir sehr gewünscht hätte.


(Eintrag als thematisch unpassend melden)

Links

Ressourcen