Aufschreien gegen Sexismus


4.11.2013 5:20

Anonym


da gab es diesen vorfall den ich selbst heute nur mühsam niederschreiben kann.
der kerl mit dem ich zusammenwar (mehr als 1,5 jahre) sagte mir in der beziehung immer wieder, analsex sei ihm egal aber er würd es auch mit mir mal versuchen.
ich sagte ihm immer, dass ich entschieden dagegen bin.
dann einmal während dem sex, lag ich auf dem bauch und er "rutschte ab", in die falsche richtung.
ich sagte laut "halthalthalthalthalt!" und er schien einen moment inne zu halten. ich rief, er sei an der falsche stelle, geh da weg.
und dann gang langsam, machte er einfach weiter. unendlich langsam, während ich mich unter diesen knapp 100kg nicht bewegen konnte. weder nach links, rechts oder sonstwohin. es war schon zu spät und ich schrie bereits gellend, als er es sich wohl anders überlegte.
dann stand er auf mit einem "sorry, hab dich nicht gehört".
ich fühlte mich schrecklich. ich fragte mich lange ob das absicht war oder nicht. ob es missbrauch war oder ein versehen. ob ich das jemandem sagen soll.
ich versuchte es. ich erzählte es freunden. aber auch nur zurückhaltend, weil ich mich schämte. ich wollte nicht "die in den arsch gefi**te" sein. ich erzählte es so, als wäre es ein missgeschick gewesen, wartete aber heimlich darauf, dass jemand rief "nein! das war nicht in ordnung!". stattdessen wurde nur gelacht und ich war trotzdem "die in den arsch gefi**te".
vielleicht fällt es mir auch schwer mich in dieser opferrolle zu sehen, so als würde es mich auch in zukunft anfälliger machen für solche ereignisse.
ich kann mich aufregen über sexismus, dinge die hi und da immer wieder passieren.
mit dingen die mich wütend machen komme ich noch eher klar. aber dinge die mir angst machen sind was anderes.
und sich angst einzugestehen fühlt isch an wie den anderen gewinnen zu lassen.
ich sag nicht, dass das richtig so ist. aber so fühlt es sich in meinem fall an.
ich will nicht daran denken, dass ich mich je wieder in einer situation so hilflos fühlen könnte, also schieb ich das ganze zur seite.
oh frau...


Links

Ressourcen