Aufschreien gegen Sexismus


17.10.2013 20:18

S.


Ich kann allen Frauen, die sich nicht trauen, über Sexismus zu reden, nur dazu raten. Sicherlich gibt es immer noch eine große Anzahl von Menschen, die diese Themen bagatellisieren. Aber ich habe auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Schließlich kann selbst eine kleine Bemerkung dazu führen, dass man für das Thema sensibilisiert wird.

Nach einem solchen Gespräch habe ich mal angefangen, alle unangenehmen und sexistischen Situationen aufzuschreiben und als Mail zu schreiben. Drei Tage. Drei Tage dummen Angaffens (das kann man sehr wohl von einem Flirt unterscheiden), obszönen Gesten, hinterhergeschrieenen Beleidigungen und sexuellen Aufforderungen - die ganze Palette an street harassment eben.
Er war schockiert und war sich nicht bewusst, dass Frauen jeden Tag mit so etwas konfrontiert werden. Woher auch? Er wohnt in derselben Stadt wie ich, läuft dieselben Wege, geht auf dieselben Partys - und ihm passiert das nicht.
Und er hat aufgehört, wahllos irgendwelche Frauen auf der Straße aus dem Auto heraus anzuhupen - ohne, dass ich ihn extra darauf angesprochen hätte.


Links

Ressourcen