Aufschreien gegen Sexismus


22.08.2013 15:30

Geli


In jedem 2. Mädchenroman verliebt sich die Heldin (meistens 12-14 jahre alt) in einen Jungen, der mindestens 2 Klassen über ist ist und damit auch mindestens 2 Jahre älter. Niemand hat ein Problem damit, auch dann nicht, wenn dabei thematisiert wird, dass der Junge durch sein Alter vielleicht mehr will als das Mädchen. Es gibt haufenweise Bücher dieser Art, alles ganz normal.
Ich habe eine Geschichte geschrieben, in der es andersrum ist. Die Heldin verliebt sich in einen Jungen, der 2,5 Jahre jünger ist als sie. Ich musste die Geschichte ändern. Jetzt ist sie nur noch 1,5 Jahre älter als er, und alle Szenen, die auch nur annähernd körperlich sind (sie bewundert z.B., dass er so durchtrainiert ist), mussten auch gestrichen werden, so verlangte es die Redaktion. Die Geschichte solle ja pädophil klingen. :(


Links

Ressourcen