Aufschreien gegen Sexismus


17.08.2013 21:46

Anonym


Ich bin jetzt Anfang 50 und habe in meinem Leben tausendmal gehört: "Lächel doch mal", tausendmal ist mir hinterhergepfiffen worden, tausendmal unerwünscht begrabscht und berührt worden, viermal sexuell genötigt worden. Mein Leben lang hab ich mich unsicher gefühlt, hab mich gefragt, was mit mir falsch ist, was ich verkehrt mache. Wieso fühlte ich mich als Mensch zweiter Klasse auf der Straße, in der U-Bahn, überall? Als wenn ich vogelfrei wäre. Entgegen aller Mythen war ich nie aufreizend gekleidet. Ich war einfach nur ich. Zum Glück hat es nachgelassen und ich kann mich endlich als Mensch fühlen, nicht mehr als ein Stück Fleisch. Traurig, dass Menschen so leben müssen und Zeit, das wir nicht still sind, bis endlich alle in Freiheit leben können.


Links

Ressourcen