Wofür diese Seite gut ist

Hier werden Erlebnisse zu Sexismus, Homo-, Queer- und Transfeindlichkeit und zu Rassismus, Klassismus und Ableismus, den Frauen erleben, gesammelt. Das können Kleinigkeiten sein, die sich wie Alltag anfühlen oder sexualisierte Übergriffe und Gewalt, Sachen, die euch lähmen oder aufregen, die euch nerven oder stören. Beschreibt sie so lang oder kurz, wie ihr wollt — gerne anonym. Sexismus ist keine Bagatelle, sondern ein ernsthaftes Problem, das wir nicht akzeptieren wollen.

Eure Geschichten helfen, darauf aufmerksam zu machen:

Triggerwarnung: Im Folgenden finden sich Beschreibungen sexualisierter Gewalt, die nicht eigens gekennzeichnet sind.

2.07.2013 14:14

Der 70-jährige Nachbar, der mir mit Blicken hinterherstellt und sich bei mir bedankt, in dem er seine Hand (natürlich ein bisschen zu lange) auf meiner Schulter lässt. Er bezeichnet sich selbst dann als "alter Knacker" und ich widerspreche doch keinen Tatsachen. Aber fragt dann doch nach, wie alt ich nochmal sei. 24 sei ja noch "sehr jung", lüsternder Blick und ab. Baaaaaaaah!

Eintrag als thematisch unpassend melden


2.07.2013 11:36

Mein Schwager (12 Jahre älter) wollte bei mir und seiner Schwester immer hören, wie die Brüste wachsen. Er versuchte immer den Kopf auf meine Brust zu legen.
Ich hasse ihn dafür bis an mein Lebensende.
Meine Mutter und Schwester haben mir nicht geholfen.
Passiert ist es erst als mein Vater tot war.

Eintrag als thematisch unpassend melden


1.07.2013 13:36

Bin gerade "etwas" schockiert: letzte Woche hat ein Freund von mir für einen weiteren Freund einen spontanen Junggesellenabschiedabend geplant mit Bier und Kanbberzeugs und einer Stripperin. Nicht nur, dass die Situation letzte Woche schon "merkwürdig" genug war, heute schreibt er allen Anwesenden eine Email mit dem Hinweis, dass er bemerkt hätte, dass sich einige unwohl gefühlt haben aber sich keine Sorgen machen müssen, denn in viele Kulturen ist das ganz normal, blablabla... Letzte Woche noch erzählte er uns, dass beim Rumtelefonieren für eine Terminabsprache er nur mit zwielichten Typen telefoniert hat, die vermutlich die Hälfte der Kohle bekommen anstatt der Tänzerin.
Ich dreh durch! Kann ich als Mann in dieser Gesellschaft nicht erwarten, dass meine negativen Gefühle ob der offensichtlichen Zurschaustellung einer Frau wenigstens einfach hingenommen werden????

Eintrag als thematisch unpassend melden


30.06.2013 16:25

Frechheit!

Letzten Samstag auf dem Weg nach Hause, in der eh schon überfüllten U-Bahn! Der ganze Waggon war voll mit Fußballern auf Abschlussfahrt (stand auf den T-Shirts), was mir sowieso schon unangenehm war. Da holt plötzlich einer der Typen, unter dem Johlen seiner Kollegen, seinen Sch....z aus seiner Hose, hält ihn mir grinsend entgegen und fragt ob ich heute noch was vor hätte, er habe da ne Idee!

Sag mal geht's noch? Ich schäme mich, weil, anstatt Paroli zu bieten, an der nächsten Haltestelle geflüchtet bin!

[Satz wegen Slutshaming gelöscht]

Unfassbar....

Eintrag als thematisch unpassend melden



30.06.2013 15:37

Ich gehe echt gerne in die Sauna. In letzter Zeit fällt es mir aber immer öfter auf, dass viele Männer die Sauna zum glotzen nutzen. Das kommentiere ich meist mit abwertenden Blicken auf die betreffenden Männer, aber es stört mich total beim entspannen, vor allem, weil ich nicht weiß wie ich mich da beschweren soll...
Diesen Freitag nun aber der Hammer, ein Mann kam in die Sauna, in der bisher nur meine beiden Freundinnen und ich lagen. Und es dauerte nicht lange und er begann sich selbst zu befriedigen.
Ich habe das als erste mitbekommen und sofort das Personal informiert. Die haben sich auch toll und vorbildlich um den Fall gekümmert und gleich die Polizei gerufen, damit der Typ Hausverbot bekommt. Der Hammer:
Seiner Meinung nach hat er sich korrekt verhalten!!!!! Er sah kein Fehlverhalten in seiner Handlung!! Nachdem die Polizei ihm mitteilte, dass er nun Hausverbot habe und auch eine Anzeige kam er auf uns zu und meinte "Schämt ihr euch nicht? Ich habe Frau und Kinder!" Er meinte wirklich WIR seinen hier die die sich mies verhalten hätten. Ich bin noch immer soooo sauer auf diese Reaktion. Was läuft denn da falsch???!!!??

Eintrag als thematisch unpassend melden


30.06.2013 13:44

Der Arzt, der äußerst ausführlich meine Brust abgetastet hat, obwohl ich ihm sagte, dass ich Angina habe.

Eintrag als thematisch unpassend melden


30.06.2013 12:02

Online-Werbung eines zum Glück wohl eher unbekannten Elektronikversenders:

1. Was genau haben junge Frauen in weißer Unterwäsche mit Computern und Zubehör zu tun?

2. Meinen die wirklich, dass grundsätzlich nur Männer Computersachen kaufen und deshalb nur diese durch sexistische Werbung angesprochen werden müssen?

Eintrag als thematisch unpassend melden


30.06.2013 1:25

Auch wenn es Kleinigkeiten zu den gerade hier so gelesenen Sachen sind...
Diese kleinen alltäglichen Dinge, die sich zum großen Groll aufstauen.
Das ich mich so gut wie immer rechtfertigen muss, wenn ich ein Bier trinke ("Als Frau trinkst du gerne Bier, iiiigit"...jetzt sind Getränke schon geschlechterspezifisch *WUT*)

Dass ich bei den Damen-Sportsachen (besonders bei Schuhen) zwischen rosa, hellgrün und lila wählen kann, während die Männer tolle blaue und dunkelgrüne Sachen haben können.

Leute, die ernsthaft meinen, wir müssten langsam aufpassen, dass die Männer nicht benachteiligt werden.

Als Frau diese und jene PFLICHTEN im Haushalt zu haben. Ich habe es satt!!!

Wenn ich bei Familienfeiern mal mit verwandten Kindern spiele und es direkt heißt: "huhh hahh Anja, das ist ansteckend" Und zu meinen Eltern: "Ihr wollt doch bestimmt gern Großeltern sein", das sind die Momente in denen ich gerne mal ausrasten würde, es aber aufgrund meiner Erziehung nicht mache *Wutaufmichselbst*
Früher dachte ich immer, das sind unbedacht gelaberte Sätze, aber nein, das hat System, man/n muss Frau immer wieder ihre Schublade zuzuweisen.

Eintrag als thematisch unpassend melden


29.06.2013 22:57

Der mir bis dahin völlig unbekannt "Kunde" (ö.D.) am Telefon, mit dem ich mich nett unterhalten habe, auch über das Wetter. Der mich dann fragt, ob er mir ein Zitat von Goethe vorlesen darf, das er heute in der Zeitung gelesen habe. Ich bejahe. Er trägt vor: Gerne der Zeiten gedenk' ich, da alle Glieder gelenkig, bis auf eins, doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden alle Glieder bis auf eins! Ich bin sprachlos. Das nutzt er aus und schiebt noch nahtlos hinterher: "Ich bin ja Baujahr 19..., mir geht es so ähnlich wie Goethe, ich bin jetzt so dazwischen." Mir kommt ein leicht zweifelndes "Aha" über die Lippen "Ich muss jetzt auflegen. Ich bekomme gerade Kundschaft". Das kräftige "Arschloch" ist mir erst entfahren, nachdem ich den Hörer auf die Gabel geschmissen hatte. Liebe Männer, ich maße mir nicht an hier für alle Frauen zu sprechen aber in meinem Fall gilt: ICH WILL VON WILDFREMDEN MÄNNERN NICHTS UEBER IHRE ANGEBLICHEN EREKTIONSPROBLEME HÖREN! Ich bin nämlich weder UrologIn noch TherapeutIn noch SozialarbeiterIn und Viagra verticke ich auch nicht.
Wenn Du, MANN, also Hilfe in der Richtung brauchst, dann rufe gefälligst jemand anderen an!!!

Eintrag als thematisch unpassend melden


29.06.2013 22:09

Habe in der Geolino, die ich meiner 9jährigen Nichte als Abo zum Geburtstag geschenkt habe die folgende Werbung gesehen: "Leibniz - Bei solchen Traumkörnern werden Frauen schwach." WTF!!! Habe das Abonnement sofort gekündigt. Die Kekse soll meinetwegen zukünftig das Krümelmonster kaufen - ich ganz sicher nicht mehr.

Eintrag als thematisch unpassend melden


29.06.2013 12:07

Ich finde es schrecklich, dass Bordellbesuche in unserer Gesellschaft so akzeptiert sind. Ich las eben in einem anderen Forum von einem Mann, der lange Jahre zu jungen Prostituierten ging und Sextourist war. Nun hatte er wieder eine Freundin gefunden und hatte Angst, dass seine Freundin ihm sexuell nicht genügen könnte.

Anstatt dass er nun in dem Forum kritisiert worden wäre (ich persönlich kann mir kaum ein frauenverachtenderes Verhalten vorstellen), hatten die Leute (auch die Frauen) Verständnis für ihn. Die beitragenden Frauen meinten zu Bordellbesuchen allenfalls, dass sie deshalb schlimm wären, weil sie als normale Frauen dann ja gar keine Chancen mehr bei solchen Männern hätten.

Die meisten Männer hatten Tipps für ihn, wie er seine Freundin dazu bringen könnte, häufig mit ihm zu schlafen. Einer meinte sogar, dass der Vorteil von Beziehungssex wäre, dass man ihn ohne Kondom haben könne.

Warum kommt niemand der zahlreichen Forumsteilnehmer auf die Idee, dass dieser Mann ein Schwein ist und Frauen missbraucht hat?

Eintrag als thematisch unpassend melden


28.06.2013 13:39

Als mir das Promotion Mensch von *****(bekannte Automarke) auf der Messe Hannover einen roten Luftballon in die Hand gedrückt hat, aber dem männlich wahrgenommenen Menschen vor mir einen blauen Luftballon!

Eintrag als thematisch unpassend melden


27.06.2013 23:23

Danke Babymilchhersteller, dass ihr schon in eurer neuen Werbung für BABYMILCH aufzeigt, welches Geschlecht welche Berufschancen hat. Das kleine weibliche Baby wird als Erwachsene als Ballerina gezeigt, während das kleine männliche Baby, dass als Baby mit nem Abakus spielt, als Erwachsener als Forscher/Mathematiker zu sehen ist. Wenn ich mit dieser Milch meinem Kind schon Geschleterstereotypen einflöße, kaufe ich sie lieber nicht.

Eintrag als thematisch unpassend melden


27.06.2013 14:21

Auf einem Familienfest vor zehn Jahren kam einer der Männer mit seiner Freundin an. Die junge Frau sah aus wie derzeit Babs Becker. Es dauerte keine fünf Minuten und alle (ALLE!!!) Männer hatten sich um die Frau versammelt, um sich mit ihr zu „unterhalten“. Der jungen Frau war das sichtlich unangenehm, und auch ein paar andere Frauen fanden die Situation peinlich. Nur die Männer merkten nicht einmal annähernd wie abstoßend ihre geifernden, schmierigen Blicke waren.
Leider hat niemand gewagt, etwas zu sagen, denn die Machtpositionen waren klar verteilt. Die anwesenden Männer durchgehend Patriarchen (teilweise adeliger Herkunft), die Frauen brave Hausmütterchen. Heute würde ich in einer solchen Situation explodieren, doch damals mangelte es mir an Selbstbewusstsein und dem scharfen Blick für „tätschelnde Patriarchen“, wie die Süddeutsche Zeitung es ausdrückte.

Eintrag als thematisch unpassend melden


27.06.2013 14:11

Der Typ, der in der U-Bahn einen Euro vor mir auf den Boden fallen ließ und mir beim Aufheben den Kopf unter meinen Rock zwischen meine Beine gesteckt hat.
Als ich ihm dann mit meinen Heels auf die Hand getreten bin, ist er auf mich losgegangen und hat mich als Nutte und Hure beschimpft.
Kein Fahrgast ist dazwischen gegangen. Ich bin nun unverletzt da raus gekommen, weil die U-Bahn in die Station eingefahren ist und ich das Weite gesucht habe!

Eintrag als thematisch unpassend melden


27.06.2013 11:19

Mit sieben Jahren war ich bei einem befreundeten Nachbarjungen zu Besuch und wir hatten beide ein Überraschungsei geschenkt bekommen. Als ich mein Spielzeug zusammenbauen wollte, nahm es mir der Junge aus der Hand mit den Worten: "Lass mal Papa ran." Ich konnte mich nicht dagegen wehren, aber es machte mich so wütend, dass ich ihn stehen ließ und nach Hause ging. Mir ist das bis heute (30 Jahre später) in Erinnerung, weil ich diesen Satz unmöglich fand. Leider bemerke ich, dass sich viele Jungs heute noch genauso verhalten. Sie scheinen Mädchen grundsätzlich für dumm und unfähig zu halten.

Eintrag als thematisch unpassend melden



26.06.2013 22:18

Der Kollege der vom Chef einen Karton mit Pornos geschenkt bekommt. Die waren halt noch im Keller...

Eintrag als thematisch unpassend melden


26.06.2013 21:48

Mein Dozent, der vor seiner Sprechstunde meinem Komilitonen Nacktbilder von einer Frau auf seinem Handy herumzeigte und meinte, dass "Frauen wohl sonst nichts zu tun hätten". Als ich mit ihm über mein anstehendes Referat reden wollte winkte er mich mit den Worten "Fragen Sie doch mal bei Penny nach, da sind noch Stellen frei" ab.

Eintrag als thematisch unpassend melden


26.06.2013 17:46

Gestern, am 25.6.13 schalte ich den Fernseher aufs ZDF, verfolge die Satire-Sendung "Neues aus der Anstalt" und höre, wie der sonst ziemlich geistreiche "Puschel-Alphonse" seinen Uralt-"Gag" von 2011 über Dominique Strauss-Kahn und Co. wiederholt: "Für Werbung, um bekannt zu sein in der ganzen Welt, brauchst du nur eine Frau vergewaltigen..." und weiter verharmlost: "...theoretisch, Madame, theoretisch..."

Eintrag als thematisch unpassend melden


26.06.2013 16:36

Beitrag in der ZDF-Sendung WISO am 24.06. über Sommer-Gadges.

Ein Mann fummelt in einem Garten an Pflanzern herum und zückt dann ein pinkfarbenes Garten-Set mit kleiner Harke, Schaufel etc.

Dazu eine männliche Stimme aus dem Off:

"Gartenarbeit ist Männersache? Nein! Verführen Sie Ihre Liebste doch mal: Mit diesem Set in Pink macht ihr das Gärtnern bestimmt richtig Spaß - und Sie haben Pause!"

Seufz...

Eintrag als thematisch unpassend melden


 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 

Ressourcen